Grauer Star

Bei Menschen mit einem Grauen Star (Katarakt) wird ab einem bestimmten Grad der Sehbeeinträchtigung eine Katarakt-OP durchgeführt. Dabei wird die körpereigene, getrübte Augenlinse gegen eine künstliche Linse ausgetauscht. Da eine Eintrübung der körpereigenen Linse bei den meisten Menschen eine Frage der Zeit ist und es keine medikamentöse Therapie zur Rückbildung der Katarakt gibt zählt die Katarakt-OP heutzutage zu den häufigsten Eingriffen in der Chirurgie allgemein.

Weitere Details Einzelheiten und Informationen werden wir Ihnen hier in Kürze zur Verfügung stellen.